Wenn du regelmäßig Pokemon Go spielst, dann kennst du sicherlich das Problem: Du bist unterwegs auf Pokemon Jagd, hast grade richtig spaß, und plötzlich kommt die „Akku fast leer“ Meldung. Und meistens passiert sowas, wenn du grade richtig in Fahrt bist und einige seltene Pokemon fängst, oder ein starkes Raid bestreitest.

Es ist denke ich schon uns allen passiert. Man spielt eine Runde Pokemon Go und die Akku-Anzeige wird immer leerer, und leerer. Pokemon Go ist nun mal ein Leistungsintensives Spiel für dein Smartphone, und nimmt einige Ressourcen ein. Kein Wunder, dass es so viel Akku zieht. Wenn der Akku deines Smartphones bei normaler Nutzung meistens schon nur einen Tag reicht, dann werden es bei Spielen noch mal viel weniger.

Doch keine Sorge, in diesem Artikel verraten wir dir einige Tipps, wie du die Akkuleistung deines Handys für Pokemon Go deutlich verbessern kannst, und so viel länger spielen kannst, als deine Konkurrenz.

Akku sparen bei Pokemon GO – Die besten Tipps

Wenn du die folgenden Tipps kombinierst und beherzigst, solltest du definitiv einiges an Akku einsparen können, wenn du Pokemon Go spielst.

Den Batteriesparer aktivieren

Der erste Tipp sollte eigentlich selbstverständlich sein. In den Menüeinstellungen von Pokemon GO lässt sich der sogenannte Batteriesparer einstellen. Dieser bewirkt, dass das Display automatisch abgedunkelt wird, wenn man das Gerät nach unten neigt.

pokemon-go-akku-sparen-batteriesparer-option
Aktiviere den Batteriesparer um Akku zu sparen

Auch wenn die Batteriesparer Option nicht viel bringt, ist es doch etwas, was man unbedingt anschalten sollte. Schließlich sind es auf Dauer einige Prozents, die man sparen kann. Und man guckt bei der Jagd ja auch nicht durchgehend auf sein Handy. Braucht man auch nicht, da man durch die Vibration seines Handys schließlich sowieso erfährt, wann ein Pokemon in der Nähe ist.

Der Energiesparmodus

Effektiver als der Pokemon GO Batteriesparer, ist der in so ziemlich jedem Smartphone integrierte Energiesparmodus. Dieser deaktiviert unnötige Features, die im Hintergrund laufen und beim Spielen von Pokemon GO sowieso nicht nötig sind, wie beispielsweise die automatische Synchronisation von Apps. Auch die Leistung des GPUs wird möglicherweise verringert, aber keine Sorge, es wird trotzdem noch mehr als ausreichen, um Pokemon GO spielen zu können – und dafür sparst du noch mal einiges an Akku.

Offlinekarten via Google Maps:

Pokemon GO greift auf die API von Google Maps. Ein Tipp, der jetzt die Runde macht, ist das Runterladen von Offlinekarten via Google Maps, was den Akku schonen soll.

Ob das wirklich funktioniert, weiß man noch nicht so richtig. Google selbst bestreitet zwar, dass das einen Unterschied machen würde, zahlreiche Nutzer im Internet schwören jedoch darauf.

Einen Versuch ist es sicherlich wert. Die Karten lassen sich in der Google Maps App unter dem Menüpunkt Offlinekarten für den benötigten Bereich runterladen.

pokemon-go-akku-sparen-google-maps-offlinekarten
Akku Sparen Mit Google Maps Offlinekarten

So geht das runderladen von Offlinekarten via Google Maps für Pokemon Go:

  1. Lade die App runter, falls sie noch nicht auf deinem Smartphone vorinstalliert ist.
  2. Öffne in der App die Einstellungen, indem du vom linken Displayrand in die Mitte wischst.
  3. In den Google-Maps Einstellungen wählst du nun den Punkt „Offlinekarten“ und drückst auf das Plus-Symbol
  4. Wähle auf der Karte den Bereich aus, den du zum Spielen benutzen willst und drücke auf herunterladen (die Offlinekarten können einiges an Speicherplatz einnehmen, also achte auf genug freien Speicher).
  5. Wenn du nun Pokemon Go startest, sollte ein verminderter Daten- und Stromverbrauch spürbar sein.

Augmented-Reality Kamera ausschalten:

Auch wenn die Kamera-Funktion des Augmented-Reality-Modus sicherlich ein geiles Feature ist, verbraucht sie auch einiges an Akku. Wir empfehlen also, besonders wenn es mit dem Akku knapp wird, den AR-Modus beim Fangen von Pokemon über den Regler Obenrechts im Bild auszustellen.

Statt der Umgebung sieht man dann ein statisches Bild. So wird einiges an Akku gespart.

pokemon-go-ar-modus-akku-sparen
Deaktiviere den AR-Modus um Akku zu sparen

Ein netter Nebeneffekt: Mit deaktiviertem AR-Modus befindet sich das Pokemon immer in der Mitte des Bildes und lässt sich viel leichter fangen.

Klassische Akku-Spar-Methoden

Neben den hier aufgelisteten Methoden, um deinen Akku speziell für Pokemon GO zu sparen, sollte man natürlich auch die klassischen Methoden natürlich nicht vernachlässigen.

So solltest du zum Beispiel die Bildschirm-Helligkeit runterstellen, und Hintergrundprogramme deaktivieren.

Auch WLAN sollte deaktiviert werden, da das Handy sonst ständig nach neuen WLAN Hotspots sucht und Akku verbraucht. Auch Bluetooth sollte definitiv deaktiviert werden, um mehr aus eurem Akku rauszuholen.

Pokemon Go Ton deaktivieren um Akku zu sparen

Es ist zwar nur eine minimale Einsparniss, aber in Kombination mit den anderen Tipps um Akku zu sparen, kannst du vielleicht noch einige Prozent an Akku beim Pokemon Go rausspielen, wenn du den Ton und Sound in der Pokemon Go App selbst deaktivierst.

Die meisten können auf den Sound verzichten und spielen sowieso auf geringer Lautstärke, also ist es eventuell einen Akku-Tipp wert. Öffne einfach die Einstellungen in der Pokemon Go App und deaktiviere Hintergrundmusik und Geräusche.

Powerbanks und mobile Akkus für die Meister-Trainer und zusätzlichen Spielspaß

Für diejenigen, die noch einen Schritt weitergehen wollen, und die mit diesen Tipps immer noch nicht genug Akkulaufzeit für ihre Meister-Trainer Karriere haben können, empfehlen wir Powerbanks und zusätzliche Akkus für unterwegs.

pokemon-go-powerbanks-akku-sparen
Mit Powerbanks kannst du länger Pokemon Go zocken

Da die meisten neueren Handys keinen wechselbaren Akku mehr unterstützen, empfehlen wir hier speziell sogenannte Powerbanks, die man separat auflädt. An diesen Powerbanks lassen sich Handys dann unterwegs aufladen, und ihr könnt euer Pokemon GO Abenteuer fortsetzen. In diesem Artikel haben wir die besten Powerbanks für Pokemon Go für dich verglichen >> Die besten Power Banks und mobilen Akkus für Pokemon Go.

Pokemon GO Plus als ultimativer Akku-Sparer?

pokemon-go-plus-armband-zubehoer
Pokemon Go Plus ist der beste Akku-Sparer?

Das Pokemon Go Plus Armband gilt wahrscheinlich als ultimativer Akkuschoner für Pokemon Go. Mittels dieses Armbands lässt sich Pokemon Go nämlich auch spielen, ohne dass die App die ganze Zeit laufen muss. Das Armband benachrichtigt den Spieler mit Vibrationen und Lichteffekten, wenn beispielsweise ein wildes Pokemon auftaucht oder in der Nähe ist.

Mehr über Pokemon Go Plus kannst du hier finden >> Alle Infos rund um das Pokemon Plus Armband.

Akku Sparen für extralange Pokemon Go Abenteur

Wenn du diese Tipps beachtest und miteinander kombinierst, wirst du definitiv länger spielen können, als der Rest.

Jetzt ist nur noch die Frage, wie gut du Pokemon Go spielst. Mit unserem Starter Guide bist du auf der richtigen Spur und der Konkurrenz vorraus und auch mit unseren anderen Pokemon Go Guides kommst du dem Schritt zum Meister-Trainer, ein großes Stück näher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here